Treuhänderische Stiftung

Die treuhänderische Stiftung – auch unselbstständige oder fiduziarische Stiftung genannt – bietet dem Stifter die Möglichkeit, mit geringem Verwaltungsaufwand eine eigene Stiftung unbürokratisch und schnell zu gründen. Dabei wird das Stiftungsvermögen einem Treuhänder anvertraut, der es entsprechend der vom Stifter vorgegebenen Satzung verwaltet.

Da die Treuhandstiftung als nicht rechtsfähige Stiftung keine eigene Rechtspersönlichkeit besitzt, wird der Treuhänder wirtschaftlicher Eigentümer des Stiftungsvermögens, wobei er verpflichtet ist, das Stiftungsvermögen von seinem eigenen Vermögen getrennt zu halten und das Vermögen gemäß der satzungsmäßigen Bestimmungen und der übrigen Vereinbarungen mit dem Stifter zu verwalten. Mindestdotationen sind für Treuhandstiftungen nicht vorgesehen, so dass die Gründung in besonderen Fällen bereits mit 10.000 € erfolgen kann.